Das Reformierte Seminar

Das Reformierte Seminar hat zum Ziel, das Interesse und Verständnis am reformatorischen Gedankengut zu wecken und zu fördern. Das daraus hervorgewachsene reformierte Erbe ist zwar vielfältig, reichhaltig und für den biblisch-christlichen Glauben von grossem Gewinn, aber es steht und fällt mit der Grundüberzeugung, dass die Bibel uneingeschränkt und vollumfänglich Gottes Wort ist.

Studientag

Unsere Gebetskultur auf dem Prüfstand

Samstag, 26. Januar 2019, 9.00 bis 12.00 Uhr in der Freien Kirche Uster
Referent: Peter Henning

«Die Kraft bzw. Macht des Gebets – Gebet bewegt den Arm Gottes – Wir sollten mehr beten, damit Gott handelt – Ohne eure Gebetsunterstützung kann ich den Dienst nicht tun – Nur Gebet verändert die Welt – Da hilft nur noch Beten.»
Diese und andere Formulierungen gehören zwar zur gängigen «frommen» Sprache, aber sind sie darum auch schon richtig? Wie viele Gebete braucht es eigentlich, um erhört zu werden? Die aktuelle [evangelikale]  Gebetskultur hat es nötig, am Neuen Testament geprüft zu werden, um «das Gute zu behalten». Am Vorbild Jesu und der Apostel wollen wir entdecken, wie befreiend sich das Vertrauen in den dreifaltigen Gott für  unser Beten, Glauben und Hoffen auswirkt. Wir entdecken das Privileg der «Kinder Gottes», ohne religiösen Leistungsdruck «glückselig» beten zu dürfen.

Kosten: Fr. 30
Anmeldung bis 23. Januar: bei Thomasjzni W1nrmxohler (thomas.rtzjpwoh/ntlller@fku.ch)

Flyer herunterladen

Wozu dient das Reformierte Seminar?

Das Reformierte Seminar hat zum Ziel, das Interesse und Verständnis am reformatorischen Gedankengut zu wecken und zu fördern. Das daraus hervorgewachsene reformierte Erbe ist zwar vielfältig, reichhaltig und für den biblisch-christlichen Glauben von grossem Gewinn, aber es steht und fällt mit der Grundüberzeugung, dass die Bibel uneingeschränkt und vollumfänglich Gottes Wort ist. Dementsprechend legt das Reformierte Seminar grosses Gewicht auf die uneingeschränkte Autorität der Bibel und dem daraus folgenden Prinzip, dass alles Denken, Reden und Handeln (immer wieder) an Gottes Wort geprüft und aus Gottes Wort (nachvollziehbar) begründet sein muss.

An den verschiedenen Studienhalbtagen werden kirchengeschichtliche Impulse vermittelt, (un)bewusste Glaubensüberzeugungen und Denkmuster reflektiert, aber auch praktische Fragestellungen für den Alltag erörtert.

An wen richtet sich das Reformierte Seminar?

Das Reformierte Seminar richtet sich an Gemeindeglieder, die eine gewisse Bereitschaft zeigen, sich auf denkerischer Ebene mit der Bibel und der Geschichte auseinanderzusetzen und herausfordern zu lassen. Es sind keine besonderen Vorkenntnisse oder Voraussetzungen nötig. Das Seminar ist keine Ausbildungsstätte mit einem anerkannten Abschluss, sondern es dient vor allem der persönlichen Vertiefung und Festigung im Glauben an Jesus Christus und an Gottes offenbarten Willen in der Bibel.

Neugierde geweckt?

Finden Sie weitere Informationen zum Konzept des Reformierten Seminars, Kosten sowie voraussichtlichen Themen und Daten unter www.reformiertes-seminar.ch oder in der Broschüre (PDF).